Sie sind hier: Startseite » Über uns » Verein » Statuten

I. - Name, Sitz, Zweck und Mittel

Art. 1
Unter dem Namen „Verein Kinderheimat Tabor“ besteht seit dem 19. Oktober 1946 ein Verein im Sinne von Artikel 60 - 79 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.
Der Verein hat seinen Sitz in 3703 Aeschi bei Spiez.

Art. 2
Der Verein bezweckt den Betrieb des Erziehungs- und Sonderschulheims „Kinderheimat Tabor“ in Aeschi bei Spiez gemäss den gesetzlichen Bestimmungen über Erziehungsheime und Sonderschulen.
Die Kinderheimat Tabor ist ein dem Bund Freier Evangelischer Gemeinden (FEG) in der Schweiz lose angegliedertes Werk mit eigener Rechtspersönlickeit und soll nach den Grundsätzen des Bundes FEG geführt werden.
Durch die Aufnahme, Pflege, Erziehung und Schulung von Kindern mit schulischen- und erzieherischen Defiziten, Verhaltensschwierigkeiten und / oder schwierigen Umfeldbedingungen, im Alter von ca. 4 bis 18 Jahren in diesem Heim, will der Verein den Staat und die Gemeinden in der Erfüllung ihrer Aufgabe unterstützen.
Der Verein bezweckt keinen Gewinn, und jegliche Gewinnverteilung an die Mitglieder ist ausgeschlossen.

Art. 3
Die finanziellen Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes sind:
a) Staats- und Bundesbeiträge (IV, Kanton, Justiz EJPD)
b) Eltern- und Versorgerbeiträge
c) die Mitgliederbeiträge (Art. 4)
d) der Ertrag des Vereinsvermögens
e) Vermächtnisse, Geschenke und Spenden
f) Erlös von Eigenprodukten, Verkäufen, die der Verein mit Bewilligung der zuständigen Behörde veranstaltet.